Ganzheitlicher Ansatz

Unsere Vision ist gleichzeitig unser Kernversprechen
Unser Credo

Schönheit, die berührt

Aus tiefem Interesse am Menschen kreieren wir Schönheit, die das Leben nachhaltig bereichert. Uns geht es neben dem fertigen Ergebnis aber auch um den Weg dorthin.

Ein Projekt, welches über Jahre geht, ist eine gemeinsame Reise - und am Anfang dieser Reise steht bei Bernd Gruber der Empathie Workshop.

Hierbei geht es um die Beziehung zwischen Bauherren und Design Team, die in gegenseitigem Verstehen und Kennenlernen besteht und schlussendlich die Grundlage gegenseitigen Vertrauens ist. Diese Basis ist unverzichtbar für einen erfolgreichen Projektabschluss aus beiden Perspektiven.

Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können und sind dabei maßgeblich auf den konstruktiven Beitrag unserer Kunden angewiesen. Es geht vornehmlich darum, Grundbedürfnisse zu verstehen und eine vertrauensvolle Kommunikationsebene zu schaffen, um dann konkrete Wünsche und Erwartungen der Auftraggeberseite erfüllen zu können. Hierbei spielen emotionale Bedürfnisse und Charaktere ebenso eine Rolle wie persönliche Wünsche und Lebensstile.

Unsere Vision ist „Schönheit, die berührt“. Darum stellen wir uns ganz bewusst der Frage: „Was berührt unsere Bauherren“, welche Kräfte und Interessen sind im Spiel, welche Entscheidungen sind zu treffen und wie werden diese getroffen?

Wer sich ganz bewusst für Bernd Gruber entscheidet und Kontakt mit uns aufnimmt, hat bestimmte Erwartungen, die zu sehen, verstehen und zu berücksichtigen die besondere Herausforderung über alle kreativen Prozesse ist. Wir gestalten mit einem holistischen Ansatz. Wir möchten ein Projekt stets ganzheitlich erfassen und besondere Rücksicht auf Herkunft, lokale Gegebenheiten und kulturelle Wurzeln nehmen. So können wir in Los Angeles ebenso gestalten wie auf Sylt oder in Kitzbühel. Wichtig ist, dass es sich gut und richtig anfühlt und dieses Gefühl gilt es, im Empathie Workshop herauszuarbeiten und die DNA der Bauherren zu entschlüsseln.

 

Zentraler Erfolgsfaktor der gemeinsamen Reise ist stets die vertrauensvolle Beziehungsebene, die in einem intensiven Austausch persönlicher Vorlieben und Ablehnungen, in Dos und Donts, Verständnis und Missverständnis entsteht und im Idealfall ein besonderes Gefühl von Sicherheit, Verbundenheit und Wertschätzung auf beiden Seiten beschreibt.

Damit uns der Kunde ebenso begreift, beschreiben wir in der Empathie-Phase neben unserer Unternehmenskultur und unserem Selbstverständnis ebenso sämtliche Arbeits- und Kreativprozesse von der Konzeption über die Planung bis zur Ausführung und erläutern umfangreich die dabei anzuwendenden Tools, präsentieren Bildwelten, Moodboards und Renderings und tauschen Gedanken aus.

So setzen wir konsequent Maßstäbe mit der Verbindung von handwerklicher Qualität, zeitlosem Design und ganzheitlich gedachter Architektur.

 

Designer-Stimmen

» Der Empathie-Workshop hat eine hohe Bedeutung, weil es hier darum geht, den Stil des Kunden und seine Wünsche zu erfassen, was gleichzeitig die Grundlage für den Projektstart bedeutet. Ohne den Empathie Workshop entwirft man ins Blaue und verliert evtl. unnötig Zeit. Man stellt dem Kunden die unterschiedlichsten Fragen und findet dabei heraus, was seine konkreten Bedürfnisse sind – was ihm besonders wichtig ist, welche Tagesabläufe er hat, was seine besonderen Gewohnheiten sind, welche Räume ihm besonders wichtig sind, wie er sich in seinem Zuhause bewegt, etc. Und das ist die Projektbasis, die es braucht, um unsere Kunden nachhaltig zu begeistern.«

Markus Pollinger – Creative Director

 

 

» Ziel des Empathie Workshops ist es, den Kunden durch gezielte Fragestellungen ganzheitlich und in der Tiefe zu verstehen und dabei unseren Prozess sowie unsere Werte zu vermitteln. Das bildet die Basis für erfolgreiche und einzigartige weitere Schritte.«

Elif Turgal Hofbauer – Senior Designerin

 

 

 

DER PROZESS

Wir entwerfen und realisieren erst dann, wenn wir unsere Kunden verstanden haben

Wir realisieren Interior-Konzepte immer wieder mit der gleichen Motivation, als würden wir sie für uns selbst gestalten. Auf diesem Weg experimentieren wir so lange mit ungewöhnlichen Materialien und subtilen Brüchen, bis wir und natürlich ganz besonders unsere Kunden absolut zufrieden sind.

Das beginnt schon vor dem Rohbau und zieht sich durch die gesamte Bauphase – wir gehen die Dinge von Grund auf an. Jedes Detail, auch wenn es am Ende nicht sichtbar ist, wird mit größter Sorgfalt behandelt.

Wir nehmen uns viel Zeit und hören genau zu. Durch den intensiven Dialog mit unseren Kunden erarbeiten wir ein tieferes Verständnis für ihre Wünsche und Bedürfnisse und für den Ort des jeweiligen Projekts. Erst, wenn alle Details stimmen, ist unser Ziel erreicht: schöne Räume zu gestalten, in denen sich unsere Kunden wohlfühlen und ankommen können.

DIE PHILOSOPHIE

Unsere Philosophie ist Spiegel unseres Antriebs

Der Mensch beeinflusst seine Umgebung und wir glauben daran, dass die Umgebung auch den Menschen beeinflusst. Genau deshalb ist es uns wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, die den Bewohnern sowie dem Ort, an dem sie leben, Rechnung tragen. Alles hängt mit allem zusammen. Nur wer das versteht, kann Räume kreieren, die auch etwas über ihre Bewohner erzählen. Die Verbindung unserer Manufaktur mit unserem Design-Büro ermöglicht es uns, Konzepte zu entwerfen, die in ihrer Form der Funktion folgen und trotzdem höchsten gestalterischen Ansprüchen gerecht werden.

Ihr Ansprechpartner

Antonia Resch-Tirala
Atelier Kitzbühel
T +43 5356 711 01 - 0
atelier@bernd-gruber.at